Lieblingsweine unserer Kunden

Unsere leichten Weine für den Sommer.

Cuvée Philipp
Charakter:Qualitätswein Nahe - feinfruchtig.Der moderne, rote Qualitätswein von der Nahe. Er präsentiert sich mit einer herrlich rubinroten Farbe, er ist weich und samtig und verfügt über einen eleganten, schönen und saftigen Gesamteindruck. Empfehlung:Wurstplatte, Käse, Dessert

Inhalt: 0.75 Liter (14,60 €* / 1 Liter)

10,95 €*
Cuvée Charlotte Spätlese
CharakterIn einer neuen, jugendlichen und frischen Ausstattung. Die Komposition aus klassischen, deutschen Rebsorten und Neuzüchtungen ergibt einen wunderbaren, jugendlichen Duft. Im Gaumen präsentiert sich der Wein anschmiegsam, saftig und von edler, angenehmer Süße. Empfehlung:Vorspeise, Salat, Hähnchenfleisch, Krustentiere 

Inhalt: 0.75 Liter (14,60 €* / 1 Liter)

10,95 €*
Regent "Premium - Edition"
Charakter:Qualitätswein Nahe - süß.Der "wahre Regent" in unserem milden Rotweinprogramm, tiefdunkel, vollaromatisch, beerig, sensationell kraftvoll, wieder von der Nahe, Restsüße erhöht. Empfehlung:Wurstplatte, Käse, Dessert

Inhalt: 0.75 Liter (15,87 €* / 1 Liter)

11,90 €*
Vielfalt von Rezepten, lassen Sie sich inspirieren!

Leckere Rezepte und die dazu passenden Weinempfehlungen - perfekt zum Nachkochen.

Red Velvet Pancakes mit luftigem Topping
Red Velvet Pancakes mit luftigem Topping
Rieslingsekt - Granitee
Rieslingsekt - Granitee
Spargelcremesuppe
Spargelcremesuppe
Spargel-Risotto mit Parmesan
Spargel-Risotto mit Parmesan
Gedünsteter Kabeljau mit feiner Kräuterbutter
Gedünsteter Kabeljau mit feiner Kräuterbutter
Boeuf bourguignon - Rindfleisch in Rotwein
Boeuf bourguignon - Rindfleisch in Rotwein
×
Red Velvet Pancakes mit luftigem Topping
10 Pancakes
Zutaten 250 g Mehl, 2,5 EL Zucker, 2 TL Backpulver, 1 Prise Salz, 2 Eier (Gr. M), 200 ml Milch, Rote Lebensmittelfarbe
Zubereitung
  1. Für die Red Velvet Pancakes die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Vermischen Sie anschließend Mehl, Salz und Backpulver miteinander und geben die Mischung nach und nach zur Eier-Zucker-Masse. Nun die Milch sowie etwas rote Lebensmittelfarbe zur Masse geben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Die Pancakes können nun mit etwas Öl in der Pfanne ausgebacken werden.
  2. Während die Pancakes backen alle Zutaten für das Topping in einer Schüssel miteinander vermengen und mit den fertigen Pancakes sowie dem Lieblingsobst anrichten. Guten Appetit!
Rieslingsekt - Granitee
4 Personen
Zutaten 4 Zitronen, 160 gr. Zucker, 0.75 l Walldorf Rieslingsekt extra trocken, frische Minze zur Dekoration
Zubereitung
  1. Die Zitronen auspressen. Zucker, Sekt und den Zitronensaft mischen. Die Mischung in eine Metallschüssel geben und in die Tiefkühltruhe stellen. Einmal pro Stunde mit der Gabel durchrühren, so dass sich Eiskristalle bilden können. Diesen Vorgang wiederholen, bis die gesamte Masse kristallisiert und gefroren ist. Dies dauert bei der angegebenen Menge etwa 5 - 6 Stunden.
  2. In einem Sektglas servieren, mit Minzblättern garnieren.
Tipps Ein beschwingtes Dessert, dessen Alkoholgehalt man nicht unterschätzen sollte.
Passende ProdukteWalldorf Riesling Sekt
Spargelcremesuppe
6 Portionen
Zutaten 1 kg weißer Spargel, Salz, Zucker, weißer Pfeffer, 55 g Butter, 2,5 TL Mehl, 200 g Schlagsahne, Zitronensaft
Zubereitung
  1. Spargel gründlich waschen, die holzigen Enden abschneiden und großzügig schälen. Die Schale nicht wegschmeißen. Nun 1 1/4 Liter Wasser mit Salz sowie einer Prise Zucker aufkochen. Danach Spargelschalen in das Wasser geben und zugedeckt ca. 15 Min. köcheln lassen.
  2. In der Zwischenzeit Spargel in Stücke schneiden. Die Spargelschalen abgießen, das Spargelwasser dabei auffangen und wieder zurück in den Topf gießen. Danach Spargelstücke zufügen und ca. 15 Minuten garen. Spargel wieder abgießen, Spargelwasser auffangen und davon 1 Liter abmessen.
  3. Aus Butter und Mehl eine Mehlschwitze anrühren. Nach und nach das Spargelwasser und die Sahne unter ständigem Rühren hinzugeben. Nun aufkochen und 5 Min. köcheln lassen. Zuletzt mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken. Spargel zufügen, nochmals kurz erhitzen und ggf. leicht pürieren.
Spargel-Risotto mit Parmesan
4 Portionen
Zutaten 300 g Risottoreis, 250 g grüner Spargel, 250 g weißer Spargel, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, Olivenöl, 50 g Butter, 250 ml trockener Weißwein, 1.1 Liter Gemüsebrühe, Salz & Pfeffer, 1 Prise Zucker, Parmesan am Stück, 2 EL Pinienkerne
Zubereitung
  1. Zwiebel und Knoblauch schälen, in feine Würfel schneiden und in Olivenöl und 20 g Butter glasig dünsten. Nun Risottoreis hinzufügen und unter Wenden ebenfalls glasig dünsten. Gießen Sie nach und nach die Gemüsebrühe und den Weißwein hinzu, dabei ab und zu umrühren. Wichtig: Gießen Sie immer erst weitere Flüssigkeit hinzu, wenn der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat. Alles zusammen 30 - 35 Minuten garen lassen.
  2. In der Zwischenzeit grünen und weißen Spargel waschen, holzige Enden abschneiden und den weißen Spargel schälen. Der grüne Spargel nur im unteren Drittel schälen. Spargel in Stücke schneiden und in kochendem Salzwasser mit einer Prise Zucker ca. 8-10 Minuten garen lassen. Grüner Spargel ist meist schneller gar, als weißer Spargel. Anschließend in ein Sieb gießen und abtropfen lassen. (Die Brühe können Sie gerne aufheben und weiterverwenden.)
  3. 100 g Parmesan fein hobeln und diesen mit 30 g Butterflöckchen auf das Risotto geben. Herdplatte ausschalten und das Risotto zugedeckt für ca. 3 Minuten ziehen lassen. Danach umrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten und mit dem Spargel unter das Risotto mengen.
Gedünsteter Kabeljau mit feiner Kräuterbutter
4 Portionen
Zutaten 800 g Kabeljaufilet, Meersalz, 8 EL Olivenöl, 150 ml Weißwein, trocken, 1 Bio Zitrone, 4 Thymianzweige, 50 g weiche Butter, 1 EL Zitronensaft, Salz und Pfeffer, Piment d’Espelette, 4 EL gemischte Kräuter (Petersilie; Estragon; Kerbel; Minze)
Zubereitung
  1. Die Zitrone in feine Scheiben schneiden und in eine flache Auflaufform legen. Den Fisch in portionierte Stücke schneiden und auf die Zitronenscheiben legen. Anschließend das Öl über den Fisch gießen. Den Weißwein seitlich angießen. Den Fisch mit Salz und Thymian würzen.
  2. Im Dampfgarer bei 80 °C etwa 20 Minuten dünsten, alternativ eine Auflaufform mit Frischhaltefolie abdecken und den Fisch bei 80 °C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen dämpfen.
  3. Für die Kräuterbutter die zimmerwarme Butter mit Zitronensaft weißlich aufschlagen. Mit Salz, Pfeffer und Piment d'Espelette oder etwas Paprikapulver würzen. Klein gehackte Kräuter am besten von jeder Sorte 1 EL darunter geben und alles gut vermengen.
  4. Mit Kartoffelpüree und in Butter sautierten Zuckerschoten servieren. Die Kräuterbutter als Klecks auf jedes Stück Fisch geben.
Boeuf bourguignon - Rindfleisch in Rotwein
4 Portionen
Zutaten 750 g Rinderschmorbraten, 4 Karotten, 4 – 5 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 200 g Champignons, 1 EL Tomatenmark, 1 Lorbeerblatt, 1 geh. TL Kräuter der Provence, ½ Liter Burgunder Wein, 3 – 4 EL Cognac, ¼ Liter Fleischbrühe, 1 EL Mehl Schwarzer Pfeffer, 2 TL Speisestärke oder Soßenbinder
Zubereitung
  1. Für dieses klassische französische Rezept Boeuf bourguignon zuerst den Rinderbraten in etwas größere Würfel schneiden. Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden.
  2. In einem Fleischtopf mit schwerem Boden und Deckel etwas Öl erhitzen, das Fleisch darin scharf anbraten, Zwiebelwürfel dazu geben und einige Minuten unter ständigem Rühren gut anschmoren lassen.
  3. Mit einem EL Mehl bestäuben, umrühren und mit Rotwein und Fleischbrühe ablöschen. Salz, Lorbeerblatt, Tomatenmark, Kräuter der Provence, 2 EL Cognac und zerdrückten Knoblauch dazu geben, aufkochen und alles zugedeckt, je nach Fleischqualität auf kleiner Flamme gut 2 Stunden schmoren lassen.
  4. Wenn das Fleisch weich ist, Karotten schälen in Ringe schneiden. Champignons mit einem Tuch abreiben in Scheiben schneiden. Alles zum Boeuf bourguignon geben, eventuell etwas Wasser und Wein nachgießen und das Ganze noch weitere 30 Minuten oder länger weiterschmoren lassen.
  5. Jetzt noch einmal mit Wein, schwarzem Pfeffer und Cognac nach eigenem Geschmack nachwürzen. Nach Wunsch mit Stärkemehl oder dunklem Soßenbinder etwas andicken.
  6. Dazu passt Reis, Salzkartoffeln oder breite Nudeln und grüner Salat.