Historisches

Das Weinhaus Weigand & Klopfer blickt auf eine jahrhundert lange Tradition im Weinbau und Weinhandel zurück.
Im Weinhaus Weigand & Klopfer pflegt man diese Tradition zum Wein bereits in der 5. Generation. Schon im Jahr 1765 wurde das „Weinhaus Bansa & Sohn“ in Bingen am Rhein gegründet, indem schon J. W. von Goethe im Jahre 1794 Wein kaufte.

Einige Daten vom Weinhaus Weigand & Klopfer im Überblick:

  • 1765: Das Weinhaus „Bansa & Sohn wird in Bingen am Rhein gegründet.
  • 1872: Das Weinhaus „Bansa & Sohn“ wird durch Adam Weigand als „Weinhaus A. Weigand“ mit dem Stammhaus in Bingen am Rhein übernommen.
  • 1890: Das „Weinhaus A. Weigand“ wird zum Hoflieferanten von König Ludwig IV. von Hessen ernannt.
  • 1906: Der Weinhandel „Brüder Buchner“ in Passau wird gegründet.
  • 1927: Der Weinhandel „Brüder Buchner“ wird zum Hoflieferanten des Fürsten Thurn & Taxis ernannt.
  • bis 1994: Das „Weinhaus A. Weigand“ wird durch die Familien Ebling / Schwarz und der Weinhandel „Brüder Buchner“ durch Familie Peter Buchner weitergeführt.
  • 2001: Das „Weinhaus A. Weigand“ und der Weinhandel „Brüder Buchner“ werden durch Werner und Konstantin Klopfer übernommen und zum „Weinhaus Weigand & Buchner“ mit Sitz in Bad Kreuznach / Nahe vereint.
  • 2006: Das Weingut „Weigand & Klopfer“ mit Sitz in Bad Kreuznach an der Nahe wird gegründet und erwirbt die Einzallagen "Narrenkappe", "Mönchberg" und "Hinkelstein".
  • 2012: Das Weinhaus „Weigand & Buchner“ wird zum Weinhaus "Weigand & Klopfer".
  • Oktober 2016: Weinhaus Weigand & Klopfer feiert 15-jähriges Jubiläum.

 

Wir sind stolz auf fast 140 Jahre Tradition im Weinbau und im Weinhandel.

Zuletzt angesehen